News

Aargauer Zeitung

"Wird Raiffeisen zum Stromverkäufer? Partner für diese Zukunftspläne ist die Walliser Genossenschaft E-can, die vor wenigen Wochen über ein Crowdfunding ein neues Wasserkraftprojekt gestartet hat."

NZZ am Sonntag

Schweizer Strommarkt-Liberalisierung: So können Konsumenten ihren Strom direkt beim Walliser Kraftwerk kaufen. 

Nachhaltig leben mit e-can

Ein bewusster und nachhaltiger Lebensstil beginnt im Alltag und hört beim Stromverbrauch nicht auf. Mit e-can können wir gemeinsam unseren ökologischen Fussabdruck verkleinern. Lesen Sie unseren Beitrag auf nachhaltigleben.ch.

Tarifvergleich der eidg. Elektrizitätskommission ElCom

E-can kann mit den Tarifen für Graustrom locker mithalten. Mit unserem Ökostromprodukt wollen wir die Schweizer Wasserkraft fördern - und bieten genau das. Gleichzeitig können Sie Geld sparen. 40% der Haushalte würden heute schon mit e-can ihren Strom günstiger beziehen. 

Raiffeisen Schweiz

«Die Raiffeisen Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt ihre Emissionen deutlich zu reduzieren. Ein wichtiges Element dabei ist der Bezug von erneuerbaren Energien aus der Schweiz. Bereits heute nutzt Raiffeisen 100 Prozent Strom aus solchen Quellen. Das Modell von e-can suisse geht einen wichtigen Schritt weiter: Heute haben wir nicht die absolute Gewissheit, dass unser Stromverbrauch auch tatsächlich in Echtzeit aus einer nachhaltigen Energieproduktion stammt. e-can suisse bietet diese Garantie. Deshalb unterstützen wir die Idee sowie das Crowdfunding und werden über e-can suisse Strom produzieren lassen. » Sebastian Tomczyk, Raiffeisen Schweiz

Energate Messenger

E-can Suisse soll Strombezug in Echtzeit ermöglichen.

Blog des Bundesamts für Energie

Strom aus Wasserkraft direkt beziehen – dank Crowdfunding

Walliser Bote

Ein innovativer Umweg zu den Endkunden

Dieses Projekt wird unterstützt von:

Wasserkraftpartner

Finanzpartner

Projektpartner

Forschungspartner